Jesus spricht / 137

137.

Ich spreche zu jeder Seele, – Ich ziehe alle Seelen an Mich. — Ich lade sie ein… Viele vernehmen es nicht; viele horchen nicht. Ich, Der Ich euch niemals enttäusche, werde unaufhörlich enttäuscht. Gib Mir dein Blut, – willst du? Du liebst Mich ja, – dass Ich damit in flammender Schrift die beiden Worte schreibe, auf welche die Seelen warten:

Jesus – Ihn höret!

 

Advertisements
Veröffentlicht unter Butter. Jesus. | Kommentar hinterlassen

Jesus spricht / 136

136.

Freue dich, Meine Vielgeliebte! Hast du nicht Eile, zu Mir zu kommen?… Ich sehne Mich danach, dich bei Mir zu haben. Ich sehne Mich danach, bis du vorbereitet bist. Tue körperlich und geistig Busse durch mehr Wachsamkeit in diesen Tagen, die dir bleiben, – damit deine Seele rein werde und sich zu Mir emporschwinge, wenn Ich dich rufen werde. Mache dich frei! Folge dem Antrieb der Liebe!

 

Veröffentlicht unter Butter. Jesus. | Kommentar hinterlassen

Jesus spricht / 135

135.

Ja, Ich werde dich richten, — Ich, Der Ich dich so sehr geliebt und erwartet habe; Ich habe dir so viel geschenkt! Du wirst gerichtet nach deiner Antwort auf Mein Rufen, – über die Liebe, die du zu Mir gehabt bei allen Begegnungen, bei allen Gelegenheiten.

 

Veröffentlicht unter Butter. Jesus. | Kommentar hinterlassen

Jesus spricht / 134

134.

Ich will dich in Meinem Herzen verborgen halten, nicht nur. damit du darin betest, sondern auch, dass du lieben lernst, – erfahrest, bis wohin die Liebe führt. Möchtest du Mich von allen Menschen geliebt sehen? In dem Masse, als du Mich liebst, wirst du dazu beitragen; denn die Liebe ist ein unwiderstehlicher Strom, viel gewaltiger als die Last der Sünden. Eine einzige Seele, wie klein sie auch sein mag, von Liebe ergriffen, kann eine Menge Seelen mit sich fortreißen.

Liebe Mich mehr! Oh, liebe Mich noch viel mehr, als die Menschen sich gegenseitig lieben! Du wirst leiden; aber deine Liebesfähigkeit wird mit jedem Leiden zunehmen.

 

Veröffentlicht unter Butter. Jesus. | Kommentar hinterlassen

Jesus spricht / 133

133.

Glaube Mir, mit den Prüfungen sende Ich Meine größten Gnaden. Meine Liebe ist wachsam. Eine Klostergemeinde, die nicht geprüft wird, läuft Gefahr, in der Lauheit unterzugehen. Man darf sich nicht vorstellen, dass die heiligsten Seelen des Klosters ein leichtes Leben auf ihre Klosterfamilie herabziehen. Es sind Gnaden des Eifers, der Erneuerung des Opfergeistes, der Busse, des Glaubensgeistes und ein Glühen der Liebe, das sie durch die Prüfungen, mit denen Ich sie beehre, herabziehen. Deshalb sind sie nicht immer beliebt.

 

Veröffentlicht unter Butter. Jesus. | Kommentar hinterlassen

Jesus spricht / 132

132.

Ja, Meine Macht ist unendlich; sie übertrifft alles, was ihr euch vorstellen könnt. Du hast eine Ahnung davon, wenn du siehst, wie Ich die Mittel, die scheinbar einem bestimmten Zweck dienen, zu gleicher Zeit einer Menge anderer Anliegen dienen lasse… Merke dir dies: alles ist Mittel in Meinen Händen! Ich lasse sie alle an der Verwirklichung Meines Willens mithelfen. Auch für euch wird mit Meiner Gnade alles Mittel. Was Mich verherrlicht, ist die Weise, in der ihr sie benützet: sie offenbart eure Großmut.

 

Veröffentlicht unter Butter. Jesus. | Kommentar hinterlassen

Jesus spricht / 131

131.

Im Hinblick auf das Gelübde der Hingabe als Opferseele (X) hast du getan, was Ich von dir verlangte. Wenn du auch jetzt tust, was ich von dir verlange, was deine Oberin und dein Beichtvater von dir verlangen, wenn du den Wünschen deiner Mitschwestern nachgibst, dann werde auch Ich allen deinen Wünschen, die Ich dir eingebe, entsprechen, – allem, um was du Mich in Demut bitten wirst. Es ist Meine Freude, die Gebete zu erhören. Das ist eine Gunst, die Ich nicht nur dir allein gewähre, sondern einer jeden Seele. Ach, wenn sie es begreifen könnten!

(X) Auf den Wunsch Jesu hin hatte sie die Mutter Oberin um die Erlaubnis gebeten, das Gelübde der Hingabe als Opferseele ablegen zu dürfen. Diese Erlaubnis wurde ihr auf eine so unerwartete Weise erteilt, dass sie dieselbe nur einer besonderen Hilfe des Herrn zuschreiben konnte. Er erinnert sie hier an diese Gnade und an die Treue Seinem Wort gegenüber.

 

Veröffentlicht unter Butter. Jesus. | Kommentar hinterlassen

Jesus spricht / 130

130. (Exerzitien)

Mit Mir sprechen oder auf Mich hören sind zwei verschiedene Gebete.

– Mein Herr Jesus, welches ziehst Du vor? –

Auf Mich hören!

 

Veröffentlicht unter Butter. Jesus. | Kommentar hinterlassen

Jesus spricht / 129

129.

Scheinen, scheinen!
Das verdirbt die Seelen.

Habe Ich euch nicht das Antlitz des menschgewordenen Gottes gezeigt?
Wann werdet ihr es begreifen?

 

Veröffentlicht unter Butter. Jesus. | Kommentar hinterlassen

„Kleines Samenkorn“ – Newsletter Nr. 1 – 4

Erstmalig können an dieser Stelle die
Newsletter des Freundeskreises der Klarissin
Sr. Maria von der Heiligsten Dreifaltigkeit
in deutscher Sprache veröffentlicht werden.

Durch einfaches KLICKEN
öffnen Sie die jewels erschienene Ausgabe von
KLEINES SAMENKORN„.

+

Kleines Samenkorn n.4 2017

Kleines Samenkorn n.3 2016

Kleines Samenkorn n.2 2016

Kleines Samenkorn n.1 2016

+

Bitte
unterstützen Sie die Klarissen von Jerusalem
durch Ihr Gebet und durch Ihre Spende!

♦ Direkt an: „Monastère Sainte Claire“ – Hanock Albeck 3 – Jerusalem.
„First International Bank Of Israel“ – Hillel Street – Account: 707686
Iban: IL810310120000000707686
Swift/BIC: FIRBILITXXX
Keyword-Sr. Maria dela Trinita

♦ Wer nicht direkt ins Ausland überweisen möchte,
kann gerne auch dieses Konto in Deutschland wählen.
Ich verbürge mich, dass jeder Euro an die Klarissen weitergeleitet wird.
Kennwort: Louisa-Jacques
IBAN: DE42 5001 0517 5422 8402 14
BIC: INGDDEFFXXX

Spendenbescheinigungen können NICHT ausgestellt werden.

e-mail: clarisse.gerusalemme@gmail.com https://monasteroclarissejerusalem.wordpress.com/

„Monastère Sainte Claire“ – Hanock Albeck 3 – Jerusalem

+

 

 

Veröffentlicht unter Samenkorn | Kommentar hinterlassen